Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Logo TV FDZ

Branchen-Newsletter | Umfrage und Aktuelles

  1. Erste Lockerungen – (k)ein Plan für den Tourismus
  2. UMFRAGE Corona-Hilfen & KUG - Unbürokratisch und sofort?
  3. Links

Erste Lockerungen – (k)ein Plan für den Tourismus

Kein noch so kleines positives Signal lässt sich den Nachrichten über die Beschlüsse des Bundes und der Länder für unsere Branche entnehmen. Den Tourismus mit zu bedenken und sich zum Fortbestand der Branche zu äußern - das war unsere Mindesterwartung an die Bundes- und Landesregierungen. Die touristischen Verbände MVs haben gemeinsam mit dem DEHOGA mögliche Szenarien detailliert ausgearbeitet, die schon ein Höchstmaß an Selbstbeschränkung und Verantwortungsbewusstsein kennzeichnet. Diese wurden in Form einer Lösungsskizze für den Neustart im Tourismus vor den gestrigen Beratungen der Landesregierung MV und über den DTV auf Bundesebene zur Verfügung gestellt. Sie wurden jedoch aktuell nicht berücksichtigt. Aus einem Blick nach vorne werden so Frust und Fassungslosigkeit.

Mecklenburg-Vorpommern ist mit diesem ersten Phasen- und Aktionsplan Vorreiter für einen konstruktiven Dialog über Wege aus dem Lockdown und auch Impulsgeber innerhalb des Deutschen Tourismusverbandes (DTV). Die Rücknahme von Beschränkungen und Verboten für den Tourismus kann nur schrittweise und differenziert erfolgen, z.B. durch Unterscheidungen nach Regionen oder Tageszeiten, nach touristischen Marktsegmenten sowie nach Personen- und Altersgruppen. Das könnten wir  nachvollziehen und konstruktiv begleiten, aber nicht, dass keine Aussagen zu den kommenden Phasen und einer zeitlichen Staffelung getätigt werden.  Wollen wir alle zwei Wochen ohne weitere Pläne oder nachvollziehbare Kriterien „auf Sicht fahren“? Das wird für jedes Unternehmen zur Geisterfahrt.

Die Ministerpräsidentin hat gestern verkündet, dass Einreisen nach MV zu touristischen Zwecken verboten bleiben. Am heutigen Donnerstag tagt das Landeskabinett, die Verordnung wird wohl erst morgen vorliegen und wir werden sie unverzüglich im Extranet verfügbar machen.

UMFRAGE Corona-Hilfen & KUG - Unbürokratisch und sofort?

Uns scheint so, dass die Selbstwahrnehmung und Außendarstellung hinsichtlich der Corona-Hilfen der Landesregierung und zur Gewährung und Auszahlung von Kurzarbeitergeld von dem abweichen, was uns die Betriebe zurückmelden. Zudem scheint es so, dass Freiberufler und Kulturschaffende an die Jobcenter verwiesen werden, also ins Hartz IV genötigt werden.

Das müssen wir genauer wissen und bitten als Ihr regionaler Tourismusverband, gemeinsam mit den Kolleg*innen aus Stralsund und Rügen und abgestimmt mit dem Landrat Vorpommern-Rügens, per Umfrage um Ihre Rückmeldung ganz konkret zu diesen beiden Hilfsangeboten und ob sie bei den Unternehmen im Landkreis Vorpommern-Rügen ankommen.

Zur Umfrage: www.umfrageonline.com/s/77eac71

Wir bitten um Ihre kurzfristige Teilnahme bis spätestens Montag den 20.04.2020 um 12:00 Uhr.

Vielen Dank!

Links



Wenn Sie diese E-Mail (an: urlaub@pension-boddenblick.de) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

 

Tourismusverband Fischland-Darß-Zingst e.V.
Barther Straße 16
18314 Löbnitz
Deutschland

038324-6400
info@tv-fdz.de
www.fischland-darss-zingst.de
Register: Amtsgericht Stralsund VR 3144