Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Logo TV FDZ

 Branchen-Newsletter | Freude über Perspektive

  1. Und sie bewegt sich doch!
  2. Gastronomie ab 9. Mai
  3. Beherbergung für Einheimische ab 18. Mai, ab Pfingsten für Gäste aus ganz Deutschland
  4. Offene Fragen
  5. Vertrauensvoll zu weiteren Schritten kommen
  6. Links

Und sie bewegt sich doch!

Die touristischen Regional- und Fachverbände haben mit konstruktiver Beharrlichkeit, professioneller Geschlossenheit und abgestimmten Verhalten in den Gesprächen mit der Landesregierung dazu beigetragen, dass wir auf ein insgesamt positives Ergebnis des gestrigen, leicht vorgezogenen Tourismusgipfels blicken können. Die immer deutlicher spürbare Verzweiflung und Wut in den Betrieben haben sicherlich für die Beschleunigung der Entscheidungsfindung  gesorgt. Nach den fehlenden Perspektiven der letzten Wochen, ist gestern Bewegung in den Neustart des Tourismus in MV gekommen. Auf ihrer gestrigen Pressekonferenz haben Ministerpräsidentin Manuela Schwesig, Wirtschaftsminister Harry Glawe und Branchenvertreter ausgehend vom stabil niedrigen Infektionsgeschehen Beschlüsse für Gastronomie und Beherbergung verkündet.

Gastronomie ab 9. Mai

Ab dem 09. Mai 2020 kann die Gastronomie (innen und außen) unter besonderen Regelungen öffnen. Die Regelungen für die Gastronomie werden koordiniert beim Landestourismusverband heute ausgearbeitet. Genannt wurden ff. Punkte:
  • max. 6 Erwachsene an einem Tisch
  • nur mit Reservierung vor ab wegen der Nachverfolgbarkeit
  • Personal trägt Masken
  • Gäste müssen sitzen
  • Gäste halten Abstand zu anderen Gästen (an anderen Tischen) von min. 1,50 m
  • max. Öffnungszeiten 6 – 21 Uhr
  • keine Dinge zur geteilten Nutzung auf dem Tisch (Salz, Pfeffer)
  • Bars und Diskotheken dürfen nicht öffnen

Beherbergung für Einheimische ab 18. Mai, ab Pfingsten für Gäste aus ganz Deutschland

Ab 18.05.20 (Himmelfahrt) dürfen Beherbergungsbetriebe (Hotels, Pensionen, Ferienwohnungen, Campingplätze) für einheimische Gäste, gemeint sind Bürger und Bürgerinnen aus MV, öffnen. Ab dem 25.05.20 (Pfingstferien) können Beherbergungsbetriebe auch für Gäste aus ganz Deutschland öffnen. Es gilt jeweils eine Kapazitätsgrenze von 60%.

Offene Fragen

Ein formeller Kabinettsbeschluss und die rechtsgültige Verordnung stehen noch aus und somit können wir viele Fragen noch nicht beantworten. Als erstes benötigen wir die Regeln für die Gastronomie, die wir noch heute erwarten, da sie bereits in Schwerin und mit dem LAGUS abgestimmt wurden. Eine Belegungs-Quote scheint für kleine Betriebseinheiten wenig zweckmäßig. Festlegungen hinsichtlich des Umgangs mit solchen kleineren Vermietern stehen noch aus. Wir können heute keine rechtssichere Auskunft geben, nach welchen Kriterien man als Unternehmen oder Vermieter im Falle von Buchungsständen über 60% stornieren sollte. Plausibel nach außen vertretbar wäre der zeitliche Buchungseingang. Zum Thema „Sicherer Tourismus an den Stränden“ hat sich eine eigene Arbeitsgruppe gebildet, die auch die Regeln für die Strandkorbvermietung zum Gegenstand hat. Weiterhin steht noch aus, wie Großveranstaltungen definiert sind und welche exakten Auflagen für kleinere Veranstaltungen gelten werden. Wir bleiben für Sie dran, um möglichst bald weitere rechtsverbindliche und praktikable Antworten einzuholen. Wir hoffen zudem auf baldige Informationen, ob und auf welcher Grundlage betroffene Unternehmen weitere Zuschüsse beantragen können. Eine Regelung des Bundes ist in Aussicht gestellt.

Vertrauensvoll zu weiteren Schritten kommen

Die weitere Erarbeitung der Verordnungen und der weitere Pfad der Lockerungen orientieren sich weiterhin am Strategiepapier zum Neustart des Tourismus in MV. Eine Version 1.3. wird heute erarbeitet und bei uns im Extranet verlinkt. Diese fundierte und verantwortungsvoll aus der Branche formulierte Entscheidungsgrundlage hat der Politik das Vertrauen zu den oben genannten Beschlüssen gegeben. Immer unter der Voraussetzung, dass Gäste und Gastgeber in einem verantwortungsvollen Zusammenspiel dafür sorgen, dass dieses Vertrauen nicht wieder verspielt wird: Wir hoffen auf eine Steigerung der Quote bis spätestens zum Sommerferienbeginn. Ein 14-tägiger Rhythmus zur Bewertung des Infektionsgeschehens scheint wahrscheinlich.


Ihr Jens Oulwiger

Geschäftsführer Tourismusverband Fischland-Darß-Zingst e.V.

E-Mail: jens.oulwiger@tv-fdz.de
Mobil: 01761-3795400

Links



Wenn Sie diese E-Mail (an: julia.buelow@tv-fdz.de) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

 

Tourismusverband Fischland-Darß-Zingst e.V.
Barther Straße 16
18314 Löbnitz
Deutschland

038324-6400
info@tv-fdz.de
www.fischland-darss-zingst.de
Register: Amtsgericht Stralsund VR 3144